Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB)

Die nachstehenden Bedingungen werden Inhalt des zwischen Ihnen und der FDF Bayern GmbH mit Ayurveda Pur abzuschließenden Leistungsvertrages und ergänzen die gesetzlichen Regelungen.

 

Geltungsbereich:

Diese Geschäftsbedingungen gelten für Zimmerbuchungsverträge sowie alle für den Gast erbrachten weiteren Leistungen und Lieferungen von Ayurveda Pur im Rosenschloss. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt durch die entsprechende Buchungsbestätigung der FDF Bayern GmbH ein sogenannter Hotelaufnahmevertrag (nachfolgend kurz „Vertrag“) zustande.

Vertragspartner sind die FDF Bayern GmbH und der Gast. Nimmt ein Dritter die Buchung für den Gast vor, haftet er als Besteller zusammen mit dem Gast als Gesamtschuldner für alle Verpflichtungen aus dem Vertrag.

Davon unabhängig ist jeder Besteller verpflichtet, alle buchungsrelevanten Informationen, insbesondere diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, an den Gast weiterzuleiten.

 

Leistungen und Leistungsänderungen:

Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der Leistungsbeschreibung von Ayurveda Pur im Rosenschloss Schlachtegg. Diese ist auf unserer Homepage im Internet bzw. in unseren Flyern spezifiziert.

Die veröffentlichten Angaben sind für Ayurveda Pur im Rosenschloss Schlachtegg bindend. Die FDF Bayern GmbH behält sich jedoch ausdrücklich vor, aus sachlich berechtigten, erheblichen und nicht vorhersehbaren Gründen eine Änderung der Leistungen vorzunehmen.

Der Gast ist unverzüglich über Leistungsänderungen oder -abweichungen in Kenntnis zu setzen. Zumutbare Änderungen oder Abweichungen einzelner Leistungen von dem vereinbarten Inhalt des Vertrages, die nach Vertragsschluss notwendig werden und die von der FDF Bayern GmbH nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind gestattet, soweit sie nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Leistungen nicht beeinträchtigen. Sonderwünsche, die nicht schriftlich durch die FDF Bayern GmbH bestätigt wurden, sind nicht bindend.

 

Angebote für Schnuppertage bei Ayurveda Pur im Rosenschloss:

Die vertraglichen Leistungen ergeben sich aus der Leistungsbeschreibung von Ayurveda Pur im Rosenschloss Schlachtegg. Diese ist auf unserer Homepage im Internet bzw. in unseren Flyern spezifiziert. Vereinbarte Termine und Leistungen sind sowohl für den Gast als auch für Ayurveda Pur verbindlich.

Tagestermine können bis 1 Woche vorher kostenlos abgesagt werden. Wenn Termine weniger als 1 Woche vorher abgesagt werden, oder wenn der Gast zu einem vereinbarten Termin nicht erscheint, behält sich die FDF Bayern GmbH das Recht vor, für die zu dem vereinbarten Termin zu erbringende Leistung eine Vergütung von 80 % der sonst für die erbrachte Leistung fälligen Vergütung zu verlangen. Im Fall der Verhinderung kann eine andere Person gerne als Ersatzperson den Termin wahrnehmen. Zahlungsmodalitäten siehe unten.

 

Mehrtägige Angebote für Ayurveda Pur im Rosenschloss:

Die vertraglichen Leistungen ergeben sich aus der Leistungsbeschreibung von Ayurveda Pur im Rosenschloss Schlachtegg. Diese ist in unseren Flyern bzw. auf unserer Homepage im Internet spezifiziert.

Der Gast ist verpflichtet, die für die Zimmerüberlassung und die von ihm in Anspruch genommenen weiteren Leistungen geltenden bzw. vereinbarten Preise zu zahlen. Dies gilt auch für vom Gast oder vom Besteller veranlasste Leistungen und Auslagen des Hauses gegenüber Dritten. Die vereinbarten Preise verstehen sich einschließlich der jeweiligen gesetzlichen Umsatzsteuer.

Der Gast bzw. der Besteller muss innerhalb einer Woche nach Erhalt der Buchungsbestätigung und Rechnung die dort ausgewiesene Anzahlung begleichen. Sie beträgt 25 % des Gesamtpreises, höchstens jedoch 500,-EURO pro Person. Die Anzahlung wird auf den Gesamtpreis angerechnet. Die Restzahlung ist vier Wochen vor Ankunft fällig. Maßgeblich für die Rechtzeitigkeit der Zahlung ist die Gutschrift der Zahlung bei der FDF Bayern GmbH.

Erhöhen sich die gesetzliche Umsatzsteuer oder ggf. anfallende lokale Steuern und Abgaben nach Vertragsschluss, so behält sich die FDF Bayern GmbH das Recht vor, die vereinbarten Preise um den Betrag zu erhöhen, um den sich die anfallende Umsatzsteuer oder lokale Steuern und Abgaben erhöht haben.

Die FDF Bayern GmbH kann ihre Zustimmung zu einer vom Gast nach Vertragsschluss gewünschten Verringerung der Anzahl der gebuchten Zimmer, der Leistungen des Hauses oder der Aufenthaltsdauer des Gastes davon abhängig machen, dass sich der Preis für die Zimmer und/oder für die sonstigen Leistungen erhöht.

Der Gast kommt spätestens in Zahlungsverzug, wenn er nicht innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit und Zugang einer Rechnung Zahlung leistet. Dies gilt gegenüber einem Gast, der Verbraucher ist nur, wenn auf diese Folgen in der Rechnung besonders hingewiesen worden ist.

Bei Zahlungsverzug ist die FDF Bayern GmbH berechtigt, gegenüber dem Gast Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu berechnen. Im Geschäftsverkehr beträgt der Verzugszinssatz 8 Prozentpunkte über dem Basiszinssatz.

Der FDF Bayern GmbH bleibt die Geltendmachung eines höheren Schadens vorbehalten. Für jede Mahnung nach Verzugseintritt kann die FDF Bayern GmbH eine Mahngebühr von EURO 5,00 erheben.

 

Gutscheine:

Ein Gutschein muss innerhalb eines Jahres eingelöst werden. Er ist übertragbar, wenn die Person, auf deren Namen der Gutschein lautet, dieses schriftlich bekundet. Es kann nur die Behandlungsform wahrgenommen werden, die auf dem Gutschein eingetragen ist oder eine, die dem Preis entspricht.

Falls sich die Preise bis zur Einlösung eines Gutscheins verändert haben sollten, kann entweder für die entsprechende Behandlung zugezahlt oder für den Wert eine andere Behandlung ausgesucht werden.

Die Informationsunterlagen zum Aufenthalt im Rosenschloss werden dem Gast nach vollständiger Zahlung zugesandt.

 

Rücktritt durch den Gast bei mehrtägigen Angeboten:

Tritt ein Gast vom Buchungsvertrag zurück oder nimmt er die vereinbarten Leistungen nicht wahr, so kann die FDF Bayern GmbH Ersatz für die getroffenen Vorkehrungen und für ihre Aufwendungen in Form einer prozentualen Entschädigung bezogen auf den Gesamtpreis verlangen. Die pauschalierten Rücktrittskosten betragen:

 

bis zum 30. Tag vor Ankunft - 10 % pro Person/ mindestens 100,00 Euro

ab dem 29. Tag bis zum 14. Tag vor Ankunft - 20 % pro Person

ab dem 13. Tag bis zum 7. Tag vor Ankunft - 40 % pro Person

ab dem 6. Tag vor Reiseantritt bis zur Ankunft - 60 % pro Person

 

Der Gast hat grundsätzlich die Möglichkeit nachzuweisen, dass der FDF Bayern GmbH ein geringerer Schaden entstanden ist. In diesen Fällen erfolgt dann die Berechnung der Entschädigung im Einzelfall.

Bis zur geplanten Ankunft kann der Gast verlangen, dass statt seiner ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Vertrag eintritt. Dieser Dritte und der bisherig vorgesehene Gast haften gegenüber der FDF Bayern GmbH als Gesamtschuldner für den Vertragspreis und mögliche durch den Eintritt des Dritten entstehenden Mehrkosten.

 

Nicht in Anspruch genommene Leistungen:
Nimmt ein Gast einzelne Leistungen infolge vorzeitiger Rückabreise, wegen Krankheit oder aus anderen, nicht von der FDF Bayern GmbH zu vertretenden Gründen nicht in Anspruch, so besteht kein Anspruch des Gastes auf anteilige Rückerstattung des Gesamtpreises.

 

Rücktritt und Kündigung durch die FDF Bayern GmbH:

Die FDF Bayern GmbH ist berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, insbesondere falls:

 

· höhere Gewalt oder andere vom Haus nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen;

· Zimmer unter irreführender oder falscher Angabe wesentlicher Tatsachen, z. B. bezüglich der Person des Gastes oder des Zwecks, gebucht werden;

· die FDF Bayern GmbH den begründeten Anlass zu der Annahme hat, dass die Inanspruchnahme der Leistung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder das Ansehen des Hauses in der Öffentlichkeit gefährden kann, ohne dass dies dem Herrschafts- bzw. Organisationsbereich des Rosenschlosses zuzurechnen ist;

· eine unbefugte Unter- oder Weitervermietung gemäß Ziffer II Abs. 3 vorliegt;

· die FDF Bayern GmbH von Umständen Kenntnis erlangt, dass sich die Vermögensverhältnisse des Gastes nach Vertragsabschluss wesentlich verschlechtert haben, insbesondere wenn der Gast bereits bestehende, fällige Forderungen des Hauses nicht ausgleicht oder keine ausreichende Sicherheitsleistung bietet und deshalb Zahlungsansprüche gefährdet erscheinen.

 

Die FDF Bayern GmbH hat den Gast von der Ausübung des Rücktrittsrechts unverzüglich schriftlich in Kenntnis zu setzen.

In den vorgenannten Fällen des Rücktritts entsteht kein Anspruch des Gastes auf Schadensersatz.

 

Bitte beachten Sie:

Die Behandlungen/Massagen finden auf Wunsch des Gastes und in dessen eigener Verantwortung statt. Die Behandlungen/Massagen können und sollen weder einen Arztbesuch, noch verordnete Medikamente oder Therapien ersetzen.

Die Behandlungen/Massagen dienen der Entspannung, Lockerung bzw. Entschlackung und Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Wenn ein Körper nicht daran gewöhnt ist, kann es u.U. zu Reaktionen wie leichter Muskelkater o.ä. kommen.

Diagnosen werden ausschließlich vom Heilpraktiker innerhalb seines Kompetenzbereiches gestellt-ohne Heilversprechen. Von einer Behandlung mit vollem Magen oder unter Alkoholeinfluss wird abgeraten. Eine Abrechnung von Rezepten mit gesetzlichen Krankenkassen ist nicht möglich. Des Weiteren weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei sämtlichen angebotenen Massagen von Ayurveda Pur im Rosenschloss Schlachtegg um keine Erotikmassagen handelt.

 

Gesundheitsangaben:

Wir können bei der Behandlung nur berücksichtigen, was wir wissen. Der Gast ist deshalb verpflichtet, uns vor der ersten Behandlung vollständige, korrekte und aktuelle Angaben über seinen Gesundheitszustand mitzuteilen. Weiterhin verpflichtet er sich, uns vor jeder weiteren Behandlung über etwaige Änderungen seines Gesundheitszustandes zu informieren.

 

Datenschutz:

Unser Haus ist nach DIN ISO 9001 zertifiziert. Die im Rahmen des Vertragsverhältnisses erhobenen personenbezogenen Daten werden so mit strengster Vertraulichkeit behandelt und nur zum Zwecke der Vertragsabwicklung elektronisch verarbeitet und genutzt. Über diese gespeicherten Personendaten können wir dem Gast jederzeit Auskunft geben.

 

Haftung:

Wir haben bei Schäden, die nicht solche des Körpers, der Gesundheit oder des Lebens sind, nur Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit zu vertreten. Dies gilt nicht, soweit diese Ansprüche auf deliktischer Haftung beruhen.

Wird eine Hauptleistungspflicht leicht fahrlässig verletzt, so haften wir nur für den nach dem gewöhnlichen Verlauf der Dinge zu erwartenden Schaden. Beruhen Schäden darauf, dass uns der Gast unvollständige oder falsche Angaben zum Gesundheitszustand gemacht hat und konnten wir die nicht mitgeteilte Tatsache bei der Behandlung weder erkennen noch berücksichtigen, dann kommt eine Haftung generell nicht in Betracht. Dies gilt auch bei ganz ungewöhnlichen Schäden oder Mangelfolgeschäden.

 

Nebenabreden/Schlussbestimmungen:
Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder sollte dieser Vertrag eine Regelungslücke aufweisen, so berührt dies nicht die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen. Wir sind in diesem Falle gemeinsam verpflichtet, die unwirksame Regelung durch eine solche wirksame zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Ergebnis der ursprünglichen Regelung am nächsten kommt.

Nebenabreden zu den oben dargestellten Regelungen sind nicht getroffen.

 

Ernährungsberatung:

Die Beratungsleistung wird von einem Heilpraktiker oder erfahrenen Ernährungsberater erbracht. Die Informationen stellen keine medizinischen Ratschläge im Sinne einer ärztlichen Tätigkeit dar und ersetzen keine medizinischen Diagnosen, Beratung und Behandlung durch den Arzt.

Gegenstand eines Beratungsauftrages ist das Erbringen einer vereinbarten Leistung, nicht das Erreichen eines körperlichen Erfolges. Art und Umfang der Beratungen können individuell variieren.

Der Heilpraktiker bzw. Ernährungsberater übt seine Tätigkeit in der Regel basierend auf den Grundlagen der Ayurvedischen Ernährungslehren aus. Trotz größter Sorgfalt kann keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen übernommen werden.

Der Erfolg jeder Beratung hängt im Wesentlichen von der Mitarbeit des jeweiligen Gastes ab und kann daher nicht garantiert werden.

 

Andere Leistungen:

Es können ggf. Leistungen als Rahmenprogramm und / oder zur körperlichen Ertüchtigung (Yoga, Tai Chi, Fitness-Sport, Walking, etc.) zuzüglich zu den Massagen angeboten werden. Die Teilnahme an diesen Aktivitäten führt der Gast in Eigenverantwortung aus. Das Risiko bezüglich körperlicher Schäden liegt im vollem Umfang beim Gast, der für sich selbst entscheidet, ob er an den angebotenen Betätigungen teilnehmen möchte oder nicht. Der Ernährungsberater kann für mögliche Schäden nicht haftbar gemacht werden.

 

Vertragsverhältnis:

In der Regel tritt ein Vertragsverhältnis zwischen der FDF Bayern GmbH und dem Gast ab dem Moment der konkreten Buchungsbestätigung ein. Ausnahmen bedürfen gesonderter Absprachen.

 

Stand Januar 2014

Ayurveda Pur
FDF Bayern GmbH
Rosenschloss Schlachtegg

AGB zum herunterladen

Kontakt

Ayurveda Pur im Rosenschloss Schlachtegg
Sitz des Bildungszentrums für Floristen

Schlachteggstraße 3
89423 Gundelfingen/Donau

Tel.: 09073 95894–0
Fax: 09073 95894–44

E-Mail schreiben »

Ayurveda Panchkarma-Kur

Mit der 14-tägigen Pancha-Karma-Kur
können Sie Ihren Körper ganz
konsequent und nachhaltig
entschlacken und intensiv
regenerieren.

Kurbeschreibung »

Ayurveda für Sie & Ihn

Wohltuende Entspannung und
Entschlackung für Sie und Ihn
durch Ayurveda Pur
im Rosenschloss.

Ayurveda-Programme »